Ohne Köln geht's nicht


Ich sitze hier am Rhein und sehe Schiffe vorbeiziehn'
Ich bin zwar nicht in Köln geborn', doch ich gehör hier hin.
Ich liebe unsre Brücken, kölnisch Wasser, das hier fließt,
die Skyline meiner Stadt, die ich genieß.

Ich liebe unsere Stadt hier am Rhein,
wie könnt es anders sein?
Ich liebe unsere Stadt, genau wie dich!
Ich lasse euch nicht im Stich,
denn ohne Köln geht’s nicht!


Am Kiosk gibt es Kölsch, wie in keiner anderen Stadt.
Wir ziehen durch die Bars und Clubs, bis zum Brüsseler Platz.
Wir feiern durch die ganze Nacht, bis der Morgen graut.
Du warst die ganze Zeit bei mir, und du hast mein Herz geklaut.

Wir lieben unsere Stadt hier am Rhein,
wie könnt es anders sein?
Wir lieben unsere Stadt, genau wie dich!
Wir lassen euch nicht im Stich,
denn ohne Köln geht’s nicht!


Wenn wir über kölsche Brücken gehen,
kann man die ganze Stadt sehn'
Wenn wir über kölsche Brücken gehen,
kann man sich richtig satt sehn'.

 

Wir lieben unsere Stadt hier am Rhein,
wie könnt es anders sein?
Wir lieben unsere Stadt, genau wie dich!
Wir lassen euch nicht im Stich,
denn ohne Köln geht’s nicht!

Rad


Ein Freund steht vor meiner Tür,
er holt mich ab mit seinem Rad.
Zack durch die Stadt, wir kommen zu dir,
Was geht ab? Vor deinem Haus stehn' vier.
Handtuch eingepackt, und das Bier.
Sonne, Fraun' und Dub hier sind wir. 
Raus aus dem Keller, raus aus dem Muff
Wir wollen Vögeln, Blumen Pflanzen sehen, an der frischen Luft.

Siehst Du: Bäume und das Grün,
Blumen die blühn und ihren Duft versprühn'?
Fühlst Du: den Wind im Gesicht?
Hinter Fensterscheiben spürt man ihn nicht!
Hörst Du: Bienensummen,
Zikaden im Gras und Hummeln die brummen?
Schmeckst du: die Freiheit auf der Zunge?
Sie kommt mit jedem Atemzug direkt in deine Lunge.

Wir fahren mit dem Rad durch die Stadt.
Wir fahren mit dem Rad – es ist ein schöner Tag.
Ich muss nicht tanken, keine Inspektion,
keine Strafzettel und keine Kollision.
CO2 nein Danke keine Emission,
wir machen keinen Dreck in der Stadt wo wir wohn.
Wir fahren mit dem Rad durch die Stadt.
Wir fahren mit dem Rad es ist ein schöner Tag.

Links, rechts vorbei an den Autos im Stau.
In dicken Karren – aber trotzdem nicht schlau.
Ihr steht still und ärgert euch blau,
Ihr werdet fetter. Wir werden braun.
Ladies auf den Bikes so elegant,
sie sind die schönsten und die klügsten im ganzen Land.
Der Rock, der Arsch, die Hüften und so,
wir gehen baden, Früchte machen froh.

 

Siehst Du: Bäume und das Grün,
Blumen die blühn und ihren Duft versprühn'?
Fühlst Du: den Wind im Gesicht?
Hinter Fensterscheiben spürt man ihn nicht!
Hörst Du: Bienensummen,
Zikaden im Gras und Hummeln die brummen?
Schmeckst du: die Freiheit auf der Zunge?
Sie kommt mit jedem Atemzug direkt in deine Lunge.

Wir fahren mit dem Rad durch die Stadt.
Wir fahren mit dem Rad – es ist ein schöner Tag.
Ich muss nicht tanken, keine Inspektion,
keine Strafzettel und keine Kollision.
CO2 nein Danke keine Emission,
wir machen keinen Dreck in der Stadt wo wir wohn.
Wir fahren mit dem Rad durch die Stadt.
Wir fahren mit dem Rad es ist ein schöner Tag.

Sonnenschein und wir cruisen.
Sonnenschein und wir grooven.
Sonnenschein auf die Busen.
Yeah wir fahrn, wir fahrn mit dem Rad

Tanz mich!


Ich bin in einer Bar in einem Club.
Ich trinke Whiskey. Ein feiner Schluck.
Du schaust zu mir, denn du schaust nach Schmuck!

Du betrinkst dich flink mit einem Drink und der ist pink.
In einem Augenblick macht es Klick.
Rosarote Brille fein verstrickt.
Ein schönes Chick und der Typ mit dem Tick,
kommen sich näher Schritt für Schritt.
Endorphine du bist high und fühlst dich frei.
Der Duft in der Luft, Gefühle und Genuss
machen Lust auf den Kuss.

Ihre Lippen an meinem Ohr.
Sie will mich auf dem Dancefloor!
Ihre Lippen an meinem Ohr.
Sie will mich auf dem Dancefloor!
Tanz mich, Baby! Heute Nacht!
Tanz mich, bis die Sonne aufgeht.
Tanz mich! Welch eine Pracht.
Tanz mich! ...... Bis sich alles dreht.

Im Scheinwerferlicht, Diskokugel reflektiert,
Nachtschwärmer, Nachtfalter, Dunkelheit regiert.
der Dancefloor ist voll, Nebel und Rauch.
Blinkendes Licht die Musik ist laut.
Geht es Fuß um Fuß - vor und zurück.
Hüften, die sich drehn – Düfte angenehm.
Jeans, dich sich schmiegen an Figuren, die sich lieben.
Hey Hey, ......sie tanzen, bis sie fliegen.
Bounce durch den Raum du fühlst den Sound.
Im Bauch, in der Brust und auf der Haut.
Bounce durch den Raum du fühlst den Sound.
Im Bauch, in der Brust und auf der Haut.


Ihre Lippen an meinem Ohr.
Sie will mich auf dem Dancefloor!
Ihre Lippen an meinem Ohr.
Sie will mich auf dem Dancefloor!
Tanz mich, Baby! Heute Nacht!
Tanz mich, bis die Sonne aufgeht.
Tanz mich! Welch eine Pracht.
Tanz mich! ...... Bis sich alles dreht.

 

Wir komm zu dir,
du legst eine Platte auf
es ist Musik, die ich mag
und du scheinbar auch.
Der Rhythmus geht ins Blut
und steigt uns in den Kopf.
Das Gefühl kommt, wie die Flut
und Feuer unterm Rock.

Eins, zwei, eins, zwei, drei, vier!
Tanz mich, Baby! Heute Nacht!
Tanz mich, bis die Sonne aufgeht.
Tanz mich! Welch eine Pracht.
Tanz mich! ...... Bis sich alles dreht.

Tanz mich!

Rückenwind


Manchmal werd ich wach, schau nach draußen und bleib liegen.
Ich lass den Tag einfach sein, denn es regnet.
Mach die Sonne an im Kopf, wolln' doch mal schaun.

Wenn du nicht weißt wo du hingehn willst
Ist‘s egal wohin du geht’s:
Rückenwind ist kostenlos,
wenn du die richtige Richtung wählst!

Gerne fahr ich Skateboard durch die Gegend ohne Ziel.
Musik in den Ohren meine Räder dreh‘n.
Diese Straße führt immer nur bergab,
rote Ampeln keine gesehn.

Wenn du nicht weißt wo du hingehn willst
Ist‘s egal wohin du geht’s:
Rückenwind ist kostenlos,
wenn du die richtige Richtung wählst!

Einfach so, einfach so, einfach so...

Schaff ich es nicht meinen Kopf zu kühln,
dann hilft es in meinem Schopf zu wühl‘n.
Irgendwas kommt schon raus!
Irgendwas wird schon draus!
Schaff ich es nicht meinen Kopf zu kühln,
dann hilft es sicher nach dem Klopfen zu fühln.
Irgendwann hörst du es auch!
Irgendwann schwörst du drauf!

Wenn du nicht weißt wo du hingehn willst
Ist‘s egal wohin du geht’s:
Rückenwind ist kostenlos,
wenn du die richtige Richtung wählst!

Einfach so, einfach so, einfach so...

Ich sitz' auf einem Stein, schau aufs Ufer und die Lichter.
In der Ferne Blitzgewitter über der Stadt.
An einem Feuer sind Gesichter,
ich hör Gekicher, die ganze Nacht.

Wenn du nicht weißt wo du hingehn willst
Ist‘s egal wohin du geht’s:
Rückenwind ist kostenlos,
wenn du die richtige Richtung wählst!

Einfach so, einfach so, einfach so...

Luftschloss


Ich lebe in einer Seifenblase alles schillert bunt.
Der Blasenbläser bin ich selbst und das ist auch der Grund
die Realität zu leugnen, denn sie ist nicht so schön .
Ich häng an meinen Träumen, die meine Welt verdrehn.
Wenn du sie nicht leben willst, dann lass mich doch in Frieden!
Doch lieber würd‘ ich mit dir Phantasien schmieden.
Der Regen macht den Bogen, wenn die Sonne durchbricht.
Ich leb' lieber auf Wolken und habe immer genug Licht.

La la la lalala dam dam
La la la lalala dam dam
Ich baue dir ein Luftschloss wo wir von Luft und Liebe leben.
Meine Nachricht kommt per Luftpost, lass uns über diesen Wolken schweben.
Komm mit – auf die Reise durch mein Hirn.
Wir wollen uns auf den Windungen verliern.
Phantasie bringt die Kraft, die deine Welten schafft.
Lehn‘ dich zurück, schließ die Augen, Du hast die Kraft!

Zum Sonnenaufgang mal ich den Himmel bunt,
jeden Morgen neu, ich liebe diese Kunst.
Ich zieh gern wie ein Kind
mit den Segeln im Wind durch der Welten grauer Dunst.
Wolken wie Watte, die Meere blau,
Reflektion der Athmosphäre im Morgentau.
Gute Aussicht bleibt vertraut,
wenn ich mich gegen Schwere wehre und in die Ferne schau.

La la la lalala dam dam
La la la lalala dam dam
Ich baue dir ein Luftschloss wo wir von Luft und Liebe leben.
Meine Nachricht kommt per Luftpost, lass uns über diesen Wolken schweben.
Komm mit – auf die Reise durch mein Hirn.
Wir wollen uns auf den Windungen verliern.
Phantasie bringt die Kraft, die deine Welten schafft.
Lehn‘ dich zurück, schließ die Augen, Du hast die Kraft!